Pastelles sind eine traditionelles Gericht in viele Lateinamerikanische Ländern, wie zum Beispiel Trinidad & Tobago, Dominikanische Republik und Puerto Rico. Pasteles werden in Trinidad & Tobago zu Weihnachtszeit gemacht und gegessen. Traditionell werden sie in einer Gruppe zubereitet.

Vegan Trinidadian Pastelles

Zutaten für die Füllung

1 Kilo gehackte Pflanzenproteine zum Beispiel von Quorn oder Tofukind 

1 kleine Zwiebel fein gehackt — ca. 125 Gr.

125 Gr Schnittlauch fein gehackt

2 EL Thymian — entweder Pulver oder frisch

2 Knoblauchzehe fein gehackt

60 Gr. spanische grüne Paprika fein gehackt

50 Gr. Kapern fein gehackt

40 Gr Oliven fein gehackt

100 Gr. Rosinen oder Sultaninen

2 EL Worchestershiresauce

Meersalz

Gemahlene Pfeffer

 


Pflanzenproteine mit allen fein gehackten Zutaten mischen und in einer Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten und immer wieder wenden. Wenn notwendig etwas Wasser dazugeben. Die Mischung soll saftig aussehen aber eher trocken sein. Es reicht wenn die Herdplatte nach 5 Minuten ausgestellt wird. Die Mischung wird später weiter gegart.

Zutaten für die Taschen

500 Gr Maismehl

Ca. 750 ml heißes Wasser

50 ml Pflanzenöl

1 TL Salz

Bananenblätter — am besten im Format 20 cm x 20 cm 

Naturband

 

1. Die einzelnen Bananenblättern in heißem Wasser kurz verbrühen und dann in einem Behälter zugedeckt aufbewahren. So werden sie sauber, geschmeidig und biegsam. Meistens werden die Bananenblättern kreisförmig verkauft. 

2. Maismehl, Wasser, Öl und Salz mischen bis die Mischung zusammen klebt.

3. Ein Bananenblatt auf einem Holzbrett legen, etwas Öl darauf pinseln und eine Kugel Maismehl Mischung. darauf legen. Mit einem Stück Wachspapier zugedeckt die Teigkugel flach rollen. Ein Löffel Füllung darauf legen und mit dem Bananenblatt falten (s. Bild 3 und 4)

4. Wenn die Maismehl Mischung gefaltet ist, dann das Bananenblatt falten und zuknoten.

Die fertigen Pasteles werden anschließend Dampf gegart für ca. 15 Minuten.

Trinidadian Pasteles sind ein perfektes Essen für ein Weihnächtliches zusammen kochen. Wenn du das Prinzip verstanden hast, sind sie leicht zu machen und eignen sich für das Team Kochen. Gemütlich am Tisch zusammen schneiden, hacken, falten und zubinden. Das karibische Geschmackserlebnis als Höhepunkt ist schon sehr besonders. Wer Lust auf neue Impulse an kalten Winterabende hat, ist mit dieser Rezept genau richtig.

EINE VEGANE WELT

info@eineveganewelt.de

©ruth nelson-andorf 2018

NEWSLETTER

Ja, ich möchte bitte regelmäßig Informationen über Infos, Angebote und Produkte von "Eine vegane Welt" per Newsletter bekommen.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei